Spanische KMUs: Wachstum dank Internet


Spanische KMUs: Wachstum dank Internet

Gepostet Von am 11.12.2012 in eCommerce, Newsticker, Spanien

Eine Studie zu kleinen und mittleren Unternehmen in Spanien (span. pymes – „pequeñas y medianas empresas“) kommt zu dem Ergebnis, dass 28% der KMUs auf der iberischen Halbinsel im vergangenen Jahr ein Wachstum verzeichnen konnten, das sie dem Einsatz des Internet zur Vermarktung ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu verdanken haben.

Untersucht wurde die Wachstumsgeschwindigkeit von KMUs vor und nach dem Einstieg in die Nutzung des Internet – sei es zum Verkauf von Waren in einem Online-Shop, zur Kommunikation mit den Kunden via Social Media, als Informationsmedium über Websites oder Firmenblogs oder als Werbekanal.

Als Ergebnisse lassen sich u.a. festhalten, dass die Neukundengewinnung bei knapp 20% der Firmen über ihre Website erfolgreich war, bei 25% anhand von Online-Werbung sowie bei 15% mithilfe von Social Media…

Dabei ist die grundsätzliche Präsenz der spanischen KMUs im Internet noch nicht besonders weit gediehen: im ersten Drittel des Jahres 2011 waren gerade mal 23% der mehr als 3 Mio. spanischen KMUs im Internet vertreten. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der im Netz aktiven KMUs immerhin über die 25%-Marke gesprungen: 74% der KMUs sind aber noch immer nicht mit einer Website vertreten. Für das kommende Jahr sieht die Studie einen sprunghaften Anstieg der KMU-Aktivitäten im Internet voraus: bis auf 39% der Pymes sollen am Ende des Jahres eine Webpräsenz als Kommunikations- und Vertriebskanal nutzen.

KF / msh | Quelle: TICPymes.es

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Versorgt digitale Unternehmen mit grenzenlos guten Inhalten - als Fachautorin, Corporate Bloggerin, Lektorin und Übersetzerin. Bloggt seit 18 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Themen aus Web, IT, eCommerce und digitaler Bildung - gerne auch für Ihr Unternehmen.
Dr. Katja Flinzner

Letzte Artikel von Dr. Katja Flinzner (Alle anzeigen)

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen

Bitcoin und eCommerce: Blockchain im Online-Shop Wie wäre es mit einer Aufstockung eurer Payment-Optionen um die Zahlungsart Bitcoin? In meinem aktuellen Artikel für das t3n-Magazin verrate ich, was ...
Marketingeffekte von Crowdinvesting nutzen: Interv... Crowdinvesting – das kennt man als Finanzierungsmöglichkeit für Startups oder neue Produktideen. Und natürlich steht in der Regel der finanzielle Aspe...
An Alien Lifeform: Rock’n’Internet Als am 1. September 1998 BowieNet ans Netz ging, wusste man als Fan sofort, dass man bei etwas ganz Besonderem dabei war. Denn BowieNet war nicht einf...
eFood in Spanien: Eroski setzt auf Multi-Channel Wenn auch die Zahlen insgesamt noch weit hinter anderen europäischen Märkten hinterherhinken: Auch in Spanien ist im eFood-Sektor deutliches Wachstum ...
Lebensmittel aus dem Netz: Wie Europäer online ein... Ganz, ganz langsam nimmt der Lebensmittel-Onlinehandel auch in Deutschland Fahrt auf. Immer mehr Studien bescheinigen ihm steigende Beliebtheit und gu...
Von mir bei netzaktiv: Energielabel im Online-Shop Einem Shopbetreiber wird nie langweilig... Seit 1. Januar 2015 gelten wieder mal neue Informationspflichten für Online-Shops, zumindest für solche, di...
Leichter verkaufen auf die Kanaren? Papierkram wir... Ihr meint, der Versand in die Schweiz sei kompliziert? Dann versucht mal, auf die Kanarischen Inseln zu versenden. Obwohl sie zu Spanien dazugehören, ...
Noch vier Wochen: Europäische eCommerce-Märkte im ... Kein Zweifel, der Endspurt ist eingeläutet: Heute in vier Wochen ist Weihnachten. Bei amazon und Co. gibt es schon seit Anfang der Woche die ersten Cy...
99% der spanischen Online-Shopper sind zufrieden m... Webloyalty, Anbieter von Bonusprogrammen für Online-Shops, hat in seiner Studie Online Shoppers 2014 España zum zweiten Mal die spanischen Online-Shop...
Spanien: Entwicklung der Online-Warenkörbe Auch in Spanien wächst die Bedeutung des Online-Handels: Mehr als 14 Mrd. EUR werden derzeit jährlich im eCommerce umgesetzt. Auch wenn das Land jense...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.