Europas eCommerce 2014: Zahlen und Fakten


Europas eCommerce 2014: Zahlen und Fakten

Gepostet Von am 24.06.2015 in eCommerce, Europa, Newsticker

Der European B2C E-commerce Report 2015: Jede Menge Zahlen und Fakten zum europäischen eCommerce

Der European B2C E-commerce Report 2015: Jede Menge Zahlen und Fakten zum europäischen eCommerce | Grafik: Ecommerce Europe

Vor wenigen Tagen hat Ecommerce Europe seinen neuen Branchenreport 2015 veröffentlicht. Darin: Jede Menge Zahlen. Viel Wachstum. Und noch immer viel Potenzial.

Um durchschnittlich 14 % sind die Umsätze im europäischen B2C-Commerce im Jahr 2014 gestiegen, auf insgesamt 423,8 Mrd. Euro. Ein Großteil davon (87 %) entfällt auf die 28 EU-Mitgliedsstaaten, die gemeinsam einen eCommerce-Umsatz von 368,7 Mrd. Euro erwirtschafteten.

Damit lässt der europäische eCommerce-Markt den drittgrößten Markt der Welt, die USA (394 Mrd. Euro), weiter hinter sich und konsolidiert seinen zweiten Platz weltweit hinter dem asiatisch-pazifischen Markt (508 Mrd. Euro) mit einem weiterhin ungebremst wachsenden China (405 Mrd. Euro).

Wirtschaftliche Bedeutung wächst weiter
Aber nicht nur im globalen Vergleich zeigt der europäische eCommerce seine Stärken, auch innerhalb Europas wächst seine Bedeutung. Den 14 % eCommerce-Wachstum steht nämlich in Europa parallel eine durchschnittliche Steigerung des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um gerade mal 1,6 % gegenüber. In den EU-Mitgliedsstaaten liegt die Steigerungsrate sogar nur bei im Schnitt 1,4 %. 

Konsequenterweise steigt damit auch der Anteil des eCommerce am BIP weiter an. In den vergangenen fünf Jahren hat er sich beinahe verdoppelt und erreicht jetzt 2,45 % des gesamten BIP. Schätzungen zufolge wird dieser Anteil in den kommenden fünf Jahren sogar noch schneller anwachsen und im Jahr 2020 etwa 6 % erreichen.

Neben den reinen Umsatzzahlen lässt sich das Wachstum des eCommerce auch an anderen Faktoren ablesen. Beispielsweise an der Anzahl der Online-Shops oder der Menge an versendeten Paketen. Den Schätzungen von Ecommerce Europe zufolge gab es im Jahr 2014 in Europa etwa 715.000 B2C-Shops (65.000 mehr als noch im Vorjahr) und es wurden 4 Mrd. Pakete verschickt (300 Mio. mehr als 2013).

Und, eignet sich der eCommerce auch als Jobmotor? Die direkt oder indirekt auf den B2C-eCommerce zurückzuführenden Jobs haben 2014 eine geschätzte Anzahl von knapp 2,5 Millionen erreicht.

Großbritannien behält führende Rolle
Und welche Staaten haben die Nase vorn? In dieser Hinsicht hat sich nicht viel verändert: Nach wie vor ist Großbritannien der größte eCommerce-Markt Europas – und der drittgrößte der Welt. Mit einem angesichts der weiten Entwicklung bemerkenswerten Wachstum von 14,7 % erreichte der britische B2C-eCommerce eine Umsatzsumme von 127,1 Mrd. Euro, womit Großbritannien alleine für beinahe 30 % des europäischen eCommerce-Umsatzes verantwortlich zeichnet. Noch einmal 30 % erwirtschaften Deutschland (71,2 Mrd. Euro) und Frankreich (56,8 Mrd. Euro) gemeinsam.

Wachstum in Osteuropa
Auch wenn die Top 3 zusammen 60 % des eCommerce-Marktes beschreiten: Der Rest Europas holt auf. Die Wachstumszahlen der osteuropäischen Märkte sind durchaus bemerkenswert: Im Schnitt kommen sie auf 24,6 %. Als mit Abstand größter osteuropäischer Markt macht vor allem Russland sich auf den Weg: Mit einem eCommerce-Umsatz von 18,8 Mrd. Euro erreichte der B2C-Online-Umsatz dort 25,4 % mehr als im vergangenen Jahr und Platz 4 in Europa. Das größte Wachstum verzeichnet der noch kleine bulgarische Markt, der 2014 mit einer Steigerung um satte 30,3 % auf 254 Mio. Euro kam. Für das kommende Jahr rechnen die Beobachter vor allem in der Ukraine mit starkem Wachstum: dort könnten mit einer Steigerungsrate von 35 % Umsätze in Höhe von 3 Mrd. Euro erreicht werden.

Ihr braucht noch mehr Zahlen und Fakten? Dann solltet Ihr Euch die Light Version des European B2C eCommerce Report 2015 von Ecommerce Europe nicht entgehen lassen.

KF/msh

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Versorgt digitale Unternehmen mit grenzenlos guten Inhalten - als Fachautorin, Corporate Bloggerin, Lektorin und Übersetzerin. Bloggt seit 18 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Themen aus Web, IT, eCommerce und digitaler Bildung - gerne auch für Ihr Unternehmen.
Dr. Katja Flinzner

Letzte Artikel von Dr. Katja Flinzner (Alle anzeigen)

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen

Zu Hause in Europa Wir waren diesen Sommer im Urlaub in England. Mit dem Gefühl, dass man schnell noch die europäische Reisefreiheit genießen sollte, bevor der Brexit ko...
Bitcoin und eCommerce: Blockchain im Online-Shop Wie wäre es mit einer Aufstockung eurer Payment-Optionen um die Zahlungsart Bitcoin? In meinem aktuellen Artikel für das t3n-Magazin verrate ich, was ...
10 Tipps für mehr Durchblick beim Thema Umsatzsteu... Online verkaufen, auch über Ländergrenzen hinweg? Aber sicher doch! Dass man beim Online-Handel mit Kunden aus dem Ausland auch viele rechtliche und s...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 7. Analytics i... So, jetzt habt ihr ein Analytics-Tool integriert oder installiert, habt euch mit den wichtigsten Kennzahlen vertraut gemacht, euch mit der bedeutenden...
eCommerce-Symbiosen: Chinas Cross-Border-Markt Wer hier häufiger liest, hat sicherlich schon festgestellt, dass ich gerne mal einen Blick über Ländergrenzen werfe. Allerdings bleibe ich dabei meist...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 6. Analytics u... Die Wege, auf denen man Kunden erreichen kann, sind in den vergangenen Jahren immer zahlreicher geworden. Einer der interessantesten ist zweifellos So...
OffSite-Optimierung über Ländergrenzen (#SEOintern... Eine saubere OnSite-Optimierung ist auch im internationalen SEO die halbe Miete - aber eben nur die halbe. Auch außerhalb eurer eigenen Website darf d...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 5. Analytics u... In Teil 4 meiner eCommerce-Analytics-Serie für VersaCommerce habe ich mich vergangene Woche mit der Rolle von Analytics für die Optimierung der organi...
10 SEO-Tipps für die Internationalisierung eurer I... Für eine Website oder einen Online-Shop möglichst gute Suchergebnisse zu erzielen, ist eine komplexe Angelegenheit. Wenn euer Webangebot auch noch in ...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 4. Analytics u... Ihr wollt mehr über die Kauferfahrung eurer Kunden wissen? Dann solltet ihr früh ansetzen, denn der Verkaufsprozess beginnt nicht erst an eurer Ladent...

Trackbacks/Pingbacks

  1. eCommerce weiter mit starkem Wachstum - E-Commerce Ausbildung für KMU - […] So wurde erhoben, dass die Umsätze im europäischen B2C-Commerce im Jahr 2014 um durchschnittlich 14 %  gestiegen sind, auf…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.