Britischer eCommerce: Stärkster Monat seit zwei Jahren

Eine Steigerung von satten 20% hat der britische Online-Handel im Juni hingelegt und ist damit der wachstumsstärkste Monat in den letzten zwei Jahren. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Branchenverbandes IMRG.

Für das zweite Quartal 2013 stellt IMRG ein Wachstum von durchschnittlich 17% im Vergleich zum Vorjahr fest – ein Wert, der deutlich über den Erwartungen von 12% lag.

Während die online getätigten Umsätze insgesamt also gestiegen sind, scheint der einzelne Verbraucher im Schnitt weniger ausgegeben zu haben. Der durchschnittliche Warenkorbwert lag im Juni bei £ 79, das sind 9% weniger als im Vorjahr.

Eine Erklärung für die unerwartet hohen eCommerce-Umsätze im Juni könnten ungewohnt starke Rabattaktionen im Kleidungssektor sein, die den Umsatz im Modebereich in die Höhe getrieben haben: satte 29% konnte der Sektor im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2012 zulegen. Aber auch in der Gesamtbetrachtung weist das gesamte erste Halbjahr 2013 ein erstaunlich solides Wachstum auf, mit dem die Branchenanalysen so nicht gerechnet hatten.

Wachstumstreiber ist und bleibt auch das mobile Internet: mit einer Steigerungsrate um 136% im Vergleich zum Vorjahr und +8% im Vergleich zum Mai, geht die Entwicklung hin zum Mobile Commerce weiter. Mobile Konversionsraten stiegen von 1,27% im Juni 2012 auf 2,03% im Juni 2013. Eine große Rolle dürfte dabei der immer gängigere Einsatz von Tablets spielen.

KF / msh | Quellen: Internet Retailing | IMRG

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.