eCommerce in Spanien: Anteil am Handelsvolumen verdoppelt sich

Der Anteil des eCommerce am gesamten spanischen Bruttoinlandsprodukt wird sich bis 2017 verdoppeln, der Anteil der Online-Verkäufe am Gesamthandelsvolumen wird von 2% auf 4% steigen. So die Aussage einer aktuellen Studie von Forrester Research. Damit bleibt Spanien an der Spitze des eCommerce-Wachstums in Europa. Während für die übrigen Länder im Schnitt ein Wachstum von 11% erwartet wird, schätzt Forrester das Wachstum des spanischen eCommerce-Marktes für die nächsten Jahre auf durchschnittlich 18%.

Als Haupttreiber des eCommerce-Wachstums sieht Forrester – sowohl in Spanien als auch im Rest der Welt – die wachsende Verbreitung mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets, die die Verweildauer der Kunden im Internet in die Höhe treiben, sowie die steigende Bereitschaft der Einzelhändler, in ihre Online-Vertriebskanäle zu investieren und Off- und Online in einem Multichannel-Konzept zu vereinen.

KF / msh | Quelle: ecommerce-news.es

 

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.