Frankreich: Sommerschlussverkauf online

Gestern endete in Frankreich der Sommerschlussverkauf – und offenbar hat die Ausverkaufstradition sich in unserem Nachbarland auch in den Online-Handel retten können. Auf der Basis von 22 Anbietern aus den zentralen Branchen (Kleidung, Möbel & Dekoration, Elektronik & High Tech) hat der französische eCommerce- und Distanzhandelsverband FEVAD zum vierten Mal in Folge die ersten vier Wochen des Online-Sommerschlussverkaufs in Frankreich analysiert.

Ergebnis: ein Umsatzplus von 19% im Vergleich zum Vorjahr bei einem durchschnittlichen Warenkorbwert von 100 EUR (+ 1%). In den ersten Tagen des Ausverkaufs stiegen die Verkäufe zeitweilig sogar um 37%. Als wachtumsstärkste Branche stieg der Umsatz bei Kleidung & Mode um 20%, mit einem Durchschnittswarenkorb von 78 EUR.

Im Vergleich zu den Durchschnitts-Werten des ersten Quartals 2011 konnte der Sommerschlussverkauf damit eine Steigerung um 31% hinlegen.

KF/msh | Quelle: FEVAD

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.