Geschäfte ohne Grenzen: Umfrage-Ergebnisse zum internationalen eCommerce

Der eCommerce-Leitfaden befragt regelmäßig Online-Händler in Deutschland zu den relevanten Themen des eCommerce. In der letzten Umfrage drehte sich alles um den Internationalen Online-Handel und das Thema SEPA.

Ergebnis:

  • Mehr als die Hälfte der befragten Online-Händler (53%) verkauft aktiv auch ins Ausland, weitere 11% haben es für die Zukunft geplant.
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO, 28%) und Suchmaschinenwerbung (SEA, 21%) sind die am häufigsten genutzten Mittel zur Kundengewinnung, gefolgt von Einträgen auf internationalen Preisvergleichs-Seiten (10%) und speziellem Newsletter-Versand (10%).
  • Rechtliche Unsicherheiten stehen nach wie vor auf Rang 1 der Gründe, auf den internationalen Verkauf zu verzichten (66%). Für 40% stellt das Angebot eines fremdsprachigen Kundenservices eine problematische Hürde dar, 39% befürchten Unsicherheiten bei der Zahlungsabwicklung.
  • Mit dem Begriff SEPA (Single Euro Payments Area) können 95% der Online-Händler etwas anfangen, dennoch sind die konkreten Auswirkungen von SEPA auf das eigene Unternehmen noch eher unklar.

Die vollständigen Ergebnisse zum Nachlesen gibt es hier.

Wie bei so vielen anderen Umfragen zeigen die Ergebnisse auch hier, dass die Bemühungen der EU, für mehr Rechtssicherheit im Cross Border eCommerce zu sorgen, mehr als angebracht sind. Bleibt zu hoffen, dass sie langfristig mehr als nur eine einheitliche Widerrufsfrist bringen werden…

KF / msh | Quelle: eCommerce Leitfaden

 

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.