Jeder zweite kauft online

Jeder zweite Bundesbürger hat schon einmal online eingekauft. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes BITKOM. Die Anzahl der Online-Shopper stieg damit auf über 40 Millionen an. Anders ausgedrückt: 81% aller Surfer nutzen das Web auch zum Einkaufen. Am aktivsten sind dabei die 30-49-Jährigen – von diesen kaufen satte 90% auch online ein.

Hauptgründe für den Online-Einkauf sind laut Umfrage die guten Preisvergleichsmöglichkeiten, das sehr verbraucherfreundliche Rückgaberecht sowie Bequemlichkeit und Unabhängigkeit.

Liebste Zahlmethode der deutschen Online-Shopper ist die Rechnung: 42% aller Einkäufe werden gegen Rechnung getätigt. Ein Drittel aller Einkäufe erfolgt gegen Vorkasse, danach kommen Online-Payment-Verfahren wie PayPal, T-Pay oder Click&Buy.

KF/msh | Quelle: BITKOM

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
1 Antwort
  1. Avatar
    Sven sagte:

    Letztendlich ist die Entwicklung in diesem Bereich kaum abzusehen, wenn man einmal das Einkaufsverhalten vor 10 und 5 Jahren mit dem heutigen abgleicht.

    Eine große Problematik wird darüber hinaus das weitere ausdünnen der Fachhändler vor Ort sein, bei denen man heute noch die Produkte ansieht und vergleicht, dann aber Online kauft.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.