Kaufhauskette John Lewis nimmt Europa ins Visier

Die britische Kaufhauskette John Lewis will international werden – zunächst online. In einem ersten Schritt soll der Webshop, in dem bislang nur Kunden aus Großbritannien bestellen können, für internationale Bestellungen vom europäischen Festland geöffnet werden. Auf Basis der dann eingehenden Bestellungen will das Unternehmen Daten zu interessanten Märkten sammeln und Entscheidungen treffen, in welchen Städten sich stationäre Kaufhäuser lohnen könnten und für welche Länder sich lokalisierte Webshops anbieten. Die Internationalisierung des Online-Shops soll also Daten sowohl für die weitere eCommerce-Strategie als auch für die Expansion im stationären Geschäft bieten.

Zum Start sind Elektrogeräte sowie größere Möbel vom Versand auf das europäische Festland ausgeschlossen. Der Aufbau länderspezifischer Shops in den jeweiligen Landessprachen ist für die nächsten 18 Monate geplant.

KF/msh | Quelle: Internet Retailing

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.