Kleines Land, kleine Lösung: Zalando in Luxemburg

Mit seiner belgischen Dependance konnte der Berliner Online-Händler Zalando in diesem Jahr den beCommerce-Award abräumen. Bereits im Jahr zuvor wurde Zalando als Bester Cross Border-Webshop Europas ausgezeichnet. Und tatsächlich – in Sachen Internationalisierung hat der Schuh- und Modeverkäufer bislang ein gutes Händchen bewiesen: Schritt für Schritt und individuell wurde Land für Land angegangen.

Zalando in Luxemburg

© zalando.lu

Nun ist nach Belgien ein noch kleinerer Nachbar an der Reihe, und der bekommt auch nur die Sparversion ab. Unter zalando.lu werden Kunden ab sofort auf die französischsprachige Version des belgischen Zalando-Shops weitergeleitet – mit einem Hinweis, dass sie dort bestellen und sich ihre Schuhe nach Luxemburg liefern lassen können. Selbstverständlich, wie bei Zalando üblich, mit kostenlosem Versand. Die Kundenhotline ist auch aus Luxemburg kostenlos erreichbar, so dass die Luxemburger, die sich immerhin zu 81% täglich im Netz bewegen und mit 93% vernetzten Haushalten zu den Web-Spitzenreitern Europas gehören, nun wohl um eine recht bequeme Einkaufsmöglichkeit reicher geworden sind.

KF / msh | Quellen: TextilWirtschaft | tageblatt.lu

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.