Prognose: 10% des Handels via eCommerce

Im Jahr 2012 wird der Online-Handel in Großbritannien einen Anteil am Gesamt-Handelsvolumen von über 10% haben – so eine Studie, die vom Online-Zahlungsanbieter PayPal in Auftrag gegeben wurde. Das bedeutet: jedes zehnte Pfund, das im Handel ausgegeben wird, wird online ausgegeben – womit das online umgesetzte Handelsvolumen in Großbritannien auf 30 Milliarden Pfund pro Jahr ansteigen wird.

Carl Scheible, Geschäftsführer von PayPal UK, führt den Boom des Online-Handels gerade auf die aktuelle unsichere Wirtschaftslage zurück. Die Menschen denken sparsam und das Internet wird als Quelle für möglichst günstiges Einkaufen wahrgenommen. Zwei Drittel aller britischen Online-Käufer sind davon überzeugt, dass sie beim Kauf im Internet Geld sparen – im vergangenen Jahr war es nur knapp die Hälfte. „Beim Wachstum des Online-Shopping geht es nicht nur um Geld, sondern auch um Zeit.“, so Scheible. „Im letzten Jahr hat sich die Anzahl der Online-Käufer, die glauben, mit dem Einkauf im Internet Zeit zu sparen, um 11% erhöht.“

Quelle: www.internetretailing.net

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner