USA: Walmart startet Lieferservice

Der US-Lebensmittelriese Walmart sieht sich unter Druck: neben den stationären Lebensmittelhandel hat sich auch in den USA längst der Online-Handel mit Lebensmitteln gestellt – und die Konkurrenz schläft nicht. Deshalb hat die Supermarktkette, bei der man bislang nur Trockenprodukte bestellen und sich zuschicken lassen konnte, die Beta-Version eines auch Frischeprodukte, Brot, Obst & Gemüse umfassenden Lieferservice gestartet.

Wer „Walmart To Go“ nutzen möchte, muss dafür allerdings noch einiges extra zahlen: die Lieferung kostet zwischen 5 und 10 US Dollar.

Der Online-Handel mit Lebensmitteln, auch eFood genannt, ist in vielen europäischen Ländern schon zum Standard geworden: in Großbritannien etwa gibt es ausgeklügelte Liefersysteme und in Frankreich sind die Drive-In-Supermärkte zum Wachstumstreiber geworden…

KF/msh | Quelle: derhandel.de

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.