Grüne Einkaufskörbe: Online-Shopping als aktiver Umweltschutz

Eine neue Studie des britischen Marktforschungsinstituts IMRG zeigt, dass die meisten Kunden Online-Shopping für umweltfreundlicher halten als den Einkauf in stationären Läden. Und diese Einschätzung ist im Wachstum begriffen: Insgesamt 72,9% der Käufer und damit ein Viertel mehr als im letzten Jahr schätzen die Umweltschäden beim Online-Kauf als geringer ein als bei der Fahrt ins Kaufhaus.

Wissenschaftliche Unterstützung

Professor Alan McKinnon, Leiter des Logistik-Forschungs-Zentrum an der Heriot-Watt Universität bestätigt diese Einschätzung. Bisherige Untersuchungsergebnisse zeigen, dass durch Lieferfahrzeuge eine deutlich geringere CO2-Belastung entsteht als bei der individuellen Fahrt zum Kaufhaus.

Er warnt Handel & Industrie jedoch davor, sich auf diesen Ergebnissen allzu sorglos auszuruhen: es muss noch mehr Entwicklung und Veränderung in die weitere Reduzierung des CO2-Ausstoßes gesteckt werden. Fraglich ist, ob die Kunden bereit sind, dafür auch mehr zu zahlen. Während 64,2% sagen, sie würden eine klimaneutrale Liefermethode bevorzugen, sind beinahe 3/4 der Befragten nicht bereit, dafür mehr als 10 Pfund (ca. 11,50 EUR) im Jahr zusätzlich auszugeben.

Klimaschutz durch weniger Läden?

Sollte die Entwicklung hin zum Online-Shopping die Schließung von stationären Ladenlokalen zur Folge haben, wird auch dies der Umwelt zugute kommen, denn die Strom- und Energiekosten eines Kaufhauses sind weitaus höher als die einer Lagerhalle des Versandhandels. Ob das jedoch im Sinne der Verbraucher wäre, ist eine ganz andere Frage…

KF/msh | Quelle: Internet Retailing

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.