Mikrofon im Spotlight

5 Wege, eurer Website mehr Persönlichkeit zu verleihen

Kennt Ihr eigentlich das beste Netzwerk der Welt? Ich bin mit Superlativen ja echt zurückhaltend, aber für den Texttreff kann man gar nicht genug davon auspacken. Im Netzwerk für wortstarke Frauen tauschen sich mehrere Hundert Frauen aus Textberufen aus und dabei sind so manche Traditionen entstanden – unter anderem das Blogwichteln. Darin beschenken wir uns in der Weihnachtszeit (oder manchmal auch erst zum neuen Jahr 😉 ) gegenseitig mit Blogartikeln und dürfen dabei manchmal die Fühler nach ganz neuen Themen ausstrecken, manchmal aber auch einfach an anderer Stelle von unseren Lieblingsthemen erzählen. Das habe ich dieses Jahr für das Blog von Profi-Rechercheuse Heike Baller getan und dort über das Suchen und Finden und die Bedeutung von Suchintentionen geschrieben. Im Gegenzug bekommt das contentIQ-Blog nun ein Text-Geschenk von Pressereferentin und Texterin Iris Jilke. Darin gibt sie Anstöße dazu, wie man mehr Persönlichkeit in eine Website bringen kann. Und das ist – da stimme ich ihr zu – immer eine gute Idee!


Hand aufs Herz: Habt ihr manchmal das Gefühl, eure Website könnte mehr Pep vertragen? Das gewisse Etwas, das euch vom Einheitsbrei da draußen unterscheidet?

Dann ist es Zeit für eine ordentliche Portion Persönlichkeit! Aalglatte Texte und Stockfotos  waren gestern. Ab sofort solltet ihr auf Natürlichkeit, Ehrlichkeit und eure eigene Meinung setzen.

Tatsächlich ist eure Persönlichkeit der entscheidende Faktor, wenn ihr im Gedächtnis bleiben möchtet. Websites gibt es im Netz wie Sand am Meer. Jede Nische scheint besetzt, jedes Thema ausreichend diskutiert. Deine Geschichte, deine Gedanken und Erfahrungen sind jedoch einzigartig und die einzige Chance, dich von anderen abzuheben.

Wenn ihr eure Leserinnen und Leser erreichen wollt, müsst ihr es schaffen, eure Persönlichkeit über eure Website zu transportieren. Gar nicht so einfach.
Vielleicht habt ihr auch ein bisschen Angst, zu viel von euch preiszugeben. Aber keine Sorge: Ihr müsst nicht gleich jedes private Detail auspacken, um eure Leser zu fesseln. Schon mit ein paar Veränderungen kann eure Internetpräsenz authentischer wirken.

Hier kommen fünf Ideen, um eurer Website mehr Persönlichkeit zu verleihen:

Authentische Fotos

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1.000 Worte und darum darf auch ein persönliches Porträt auf eurer Website nicht fehlen. Verzichtet auf gekaufte Stockfotos und traut euch stattdessen, selbst präsent zu sein. Am besten sprecht ihr mit eurem Fotografen oder eurer Fotografin vorher ab, wie die Bilder wirken sollen. Schließlich sollt ihr euch auf den Fotos auch wohlfühlen. Nichts wirkt unnatürlicher als verkrampfte Bilder.

„Über mich“–Seite

Über sich selbst zu schreiben, ist oft die größte Herausforderung. Dennoch solltet ihr die Chance nutzen und euch auf eurer „Über mich“-Seite den Lesern vorstellen. Worauf ihr dabei achten solltet: Zählt nicht nur eure Berufsstationen, Ausbildungen und Zertifikate auf, sondern lasst auch eure persönliche Seite mit einfließen. Warum habt ihr euch für diesen Beruf entschieden? Was treibt euch an? Welche Wendungen in eurem Werdegang haben euch besonders geprägt?

Schreibt eigene Blogbeiträge

Ein Blog auf jeder Website ist mittlerweile schon zum Standard geworden und das aus gutem Grund. Hier habt ihr die Gelegenheit, zu zeigen, was euch wichtig ist, wo euer Spezialgebiet liegt und über welchen Erfahrungsschatz ihr verfügt. Wichtig dabei: Überlegt euch vor allem, welche Themen für eure Kunden von Nutzen sind, und versucht, echten Mehrwert zu schaffen und hilfreiche Tipps zu geben.

Mikrofon im Spotlight

Im Spotlight stehen und über sich selber erzählen ist nicht für jeden so einfach. Auf der eigenen Website ist es aber trotzdem wichtig, Persönlichkeit zu zeigen. | Foto: Oskar Keys via unsplash.com

Bildet eure eigene Meinung

Vielleicht denkt ihr euch jetzt, Blogartikel gibt es im Netz doch schon genug. Jedes Thema scheint abgegrast. Lohnt sich das Bloggen überhaupt? Was eure Blogtexte jedoch von anderen unterscheidet, ist eure persönliche Sichtweise und Erfahrung.  Habt deswegen keine Angst davor, eure Meinung zu sagen und auch mal Position zu beziehen.

Blick hinter die Kulissen

Eine gute Möglichkeit, Persönlichkeit zu zeigen, ist es, eure Leserinnen und Leser mit hinter die Kulissen zu nehmen. Wie sieht euer Arbeitsplatz aus? Wie entstehen eure Produkte? Seid ihr auf Veranstaltungen, Messen oder Fortbildungen unterwegs und könnt euren Lesern einen Einblick geben? Was für euch alltäglich ist, kann für eure Kunden spannend und neu sein. Auch Pannen und Missgeschicke sind toller Stoff für Blogartikel und lassen euch sympathisch und authentisch wirken.

Iris Jilke

Letzte Artikel von Iris Jilke (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.