Studie zum eCommerce im westlichen Europa: Wachstum überall


Studie zum eCommerce im westlichen Europa: Wachstum überall

Gepostet Von am 19.12.2013 in BeNeLux, eCommerce, Europa, Frankreich, Großbritannien, Newsticker

Auf 173,8 Mrd. EUR soll der gesamte westeuropäische B2C-eCommerce im Jahr 2013 steigen, so eine aktuelle Studie von Ecommerce Europe. Das sind 10% Wachstum im Vergleich zum Vorjahr, in dem der gesamte europäische eCommerce-Umsatz 158,1 Mrd. EUR erreichte.

eCommerce in WesteuropaDie von der Studie erfassten westeuropäischen Länder Belgien, Frankreich, Irland, Luxemburg, die Niederlande und Großbritannien können damit 51% des gesamteuropäischen eCommerce-Marktes auf sich verbuchen.

Großbritannien an der Spitze
Angeführt wird der Markt erwartungsgemäß von Großbritannien – dort wurden 2012 Online-Verkäufe in Höhe von 96,2 Mrd. EUR erreicht, für 2013 erwartet die Studie sogar einen Sprung über die 100 Mrd. EUR-Marke auf 103 Mrd. EUR. Auf etwas mehr als die Hälfte davon kommt Frankreich mit geschätzten 53 Mrd. EUR, die Niederlande erreichen 2013 voraussichtlich einen Online-Umsatz von 10,5 EUR.

Irland, einer der am schnellsten wachsenden eCommerce-Märkte Europas, liegt mit 4,6 Mrd. EUR auf Rang 4. Die grüne Insel kann aktuell beeindruckende Wachstumsraten von 25% vorweisen. Da das irische eCommerce-Angebot allerdings begrenzt ist, ging etwa ein Viertel des Online-Umsatzes ins Ausland.

Auch in Belgien sind hohe Wachstumsraten an der Tagesordnung: mit einer Steigerung um 20% rechnet die Studie für 2013. 2012 setzten belgische Online-Shopper etwa 3,0 Mrd. EUR um.

Niederlande (fast) voll vernetzt
Mit sagenhaften 94% waren die Niederlande im Jahr 2012 nahezu flächendeckend online. Auch in Luxemburg überspringt die Rate der Internetnutzer die 90%-Marke. In Großbritannien liegt der Anteil der Internetnutzer an der Gesamtbevölkerung mit 83% genau im westeuropäischen Durchschnitt. Damit liegt Westeuropa deutlich vor dem gesamteuropäischen Wert (66%), die 28 EU-Länder erreichen einen Durchschnittswert von 76%.

Die Gesamtanzahl der Online-Shopper in Westeuropa lag damit im Jahr 2012 bei 90 Millionen Verbrauchern.

Auch beim durchschnittlichen Einkaufsvolumen liegen die Shopper der westeuropäischen Länder deutlich über den gesamteuropäischen Zahlen. 2.625 EUR gab jeder Haushalt in Westeuropa 2012 im Schnitt online aus. Dieser Wert liegt weit über dem europäischen Durchschnitt von 1.400 EUR und dem EU28-Schnitt von 1.696 EUR.

Mit einem durchschnittlichen eCommerce-Umsatz pro Haushalt von 4.010 EUR sind für diese hohen Werte maßgeblich die Briten verantwortlich. Aber auch Irland und Luxemburg liegen mit 2.861 EUR und 1.955 EUR pro Haushalt und Jahr deutlich über den europäischen Durchschnittswerten.

KF/msh | Quelle: Ecommerce Europe

 

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Versorgt digitale Unternehmen mit grenzenlos guten Inhalten - als Fachautorin, Corporate Bloggerin, Lektorin und Übersetzerin. Bloggt seit 18 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Themen aus Web, IT, eCommerce und digitaler Bildung - gerne auch für Ihr Unternehmen.
Dr. Katja Flinzner

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen

Bitcoin und eCommerce: Blockchain im Online-Shop Wie wäre es mit einer Aufstockung eurer Payment-Optionen um die Zahlungsart Bitcoin? In meinem aktuellen Artikel für das t3n-Magazin verrate ich, was ...
10 Tipps für mehr Durchblick beim Thema Umsatzsteu... Online verkaufen, auch über Ländergrenzen hinweg? Aber sicher doch! Dass man beim Online-Handel mit Kunden aus dem Ausland auch viele rechtliche und s...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 7. Analytics i... So, jetzt habt ihr ein Analytics-Tool integriert oder installiert, habt euch mit den wichtigsten Kennzahlen vertraut gemacht, euch mit der bedeutenden...
eCommerce-Symbiosen: Chinas Cross-Border-Markt Wer hier häufiger liest, hat sicherlich schon festgestellt, dass ich gerne mal einen Blick über Ländergrenzen werfe. Allerdings bleibe ich dabei meist...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 6. Analytics u... Die Wege, auf denen man Kunden erreichen kann, sind in den vergangenen Jahren immer zahlreicher geworden. Einer der interessantesten ist zweifellos So...
OffSite-Optimierung über Ländergrenzen (#SEOintern... Eine saubere OnSite-Optimierung ist auch im internationalen SEO die halbe Miete - aber eben nur die halbe. Auch außerhalb eurer eigenen Website darf d...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 5. Analytics u... In Teil 4 meiner eCommerce-Analytics-Serie für VersaCommerce habe ich mich vergangene Woche mit der Rolle von Analytics für die Optimierung der organi...
10 SEO-Tipps für die Internationalisierung eurer I... Für eine Website oder einen Online-Shop möglichst gute Suchergebnisse zu erzielen, ist eine komplexe Angelegenheit. Wenn euer Webangebot auch noch in ...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 4. Analytics u... Ihr wollt mehr über die Kauferfahrung eurer Kunden wissen? Dann solltet ihr früh ansetzen, denn der Verkaufsprozess beginnt nicht erst an eurer Ladent...
Hrefwhat? Wie hreflang eure internationale Website... Mit hreflang könnt ihr eure internationale Website so strukturieren, dass Google immer genau weiß, wo was zu finden ist. Wie das konkret geht, was hre...

1 Kommentar

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.