eCommerce Analytics für Einsteiger: 2. Die wichtigsten Kennzahlen


eCommerce Analytics für Einsteiger: 2. Die wichtigsten Kennzahlen

Gepostet Von am 16.02.2017 in eCommerce, Extern, Newsticker

Wenn ihr euch nach dem ersten Teil meiner Analytics-Reihe für ein Werkzeug oder eine Kombination aus Werkzeugen entschieden habt, kann es jetzt ja richtig losgehen. Ich gehe mal davon aus, dass ihr ein Analysetool installiert oder aktiviert habt und es bereits ein paar Tage Gelegenheit hatte, Daten zu sammeln. Jetzt ist die Frage: Was genau verraten euch diese Daten eigentlich?

Wenn ihr ein eCommerce-Startup führt, ist es wichtig, zu jedem Zeitpunkt zu wissen, wie es eurem Unternehmen gerade geht und in welcher Phase des Entwicklungsprozesses es sich befindet. Beginnt ihr zu früh damit, in Wachstum zu investieren, kann das schnell nach hinten losgehen, denn Wachstum ist nicht ausschließlich von Vorteil, sondern bringt auch neue Herausforderungen mit sich. Was, wenn ihr eure Waren gar nicht so schnell nachbestellen oder -produzieren kannst, wie sie bestellt werden? Wenn eure Mitarbeiter das angestiegene Bestellvolumen nicht so schnell abgearbeitet bekommen? Oder sogar der Server plötzlich unter der Last der Besucher zusammenbricht? Das klingt alles nach Luxusproblemen, kann aber in der Praxis tatsächlich dazu führen, dass euer Geschäft erstmal zusammenbricht. Und ihr im Zweifel wieder (fast) ganz von vorne anfangen müsst.

Den Status, den ein Unternehmen erreicht haben sollte, bevor es an Wachstum denken darf, nennt man in der Regel „Product/market fit“, und er bezeichnet den Moment, in dem euer Shop

  • Produkte verkauft, für die echtes Kundeninteresse besteht,
  • deshalb eine stabile Kundenbasis hat und
  • ein positives Einkaufserlebnis bietet, so dass Kunden auch als Wiederholungstäter wiederkommen.
E-Commerce Analytics für Starter: Die wichtigsten Kennzahlen

Welche Kennzahlen sind die wichtigsten und wie lassen sie sich interpretieren?

 

Klingt ja alles gut – aber wie findet man heraus, wann dieser Status erreicht ist? Dabei helfen euch eCommerce Analytics, und zwar mit den folgenden Kennzahlen:

Wiederkehrende Besucher

Der Prozentsatz der Nutzer, die nach ihrem ersten Besuch auf eurer Seite noch einmal wiederkommen verrät dir, wie gut es ihnen in eurem Shop gefallen hat und ob sie das gefunden haben, was sie erwarten.

Wie hoch dieser Prozentsatz sein sollte, damit euer Shop als gut bezeichnet werden kann, lässt sich nicht allgemeingültig sagen und kommt auch auf eure Branche und eure Zielgruppe an – je nachdem findet man hierfür Zahlen zwischen 20 % und 70 %. Je höher, umso besser – alles, was unter 20 % liegt, sollte auf jeden Fall Anlass sein, etwas zu verbessern.

Weiterlesen? Hier geht’s zum vollständigen Artikel:
E-Commerce Analytics für Starter: 2. Die wichtigsten Kennzahlen

KF/ciq

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Versorgt digitale Unternehmen mit grenzenlos guten Inhalten - als Fachautorin, Corporate Bloggerin, Referentin, Lektorin und Übersetzerin. Bloggt seit 18 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Themen aus Web, IT, eCommerce und digitaler Bildung - gerne auch für Ihr Unternehmen.
Dr. Katja Flinzner

Letzte Artikel von Dr. Katja Flinzner (Alle anzeigen)

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen

Bitcoin und eCommerce: Blockchain im Online-Shop Wie wäre es mit einer Aufstockung eurer Payment-Optionen um die Zahlungsart Bitcoin? In meinem aktuellen Artikel für das t3n-Magazin verrate ich, was ...
10 strategische Fragen für erfolgreiches Content M... Content Marketing macht jeder. Naja, fast. Doch wie zum Beispiel Falk Hedemann im Upload-Magazin kürzlich so schön schrieb: Inhalte ohne Strategie ein...
Wo kommen die rel-Attribute in euren WordPress-Lin... Verwendet ihr für eure Website WordPress? Dann könnte euch in den vergangenen Tagen - seit dem Update auf die Version 4.7.4 - aufgefallen sein, dass e...
10 Tipps für mehr Durchblick beim Thema Umsatzsteu... Online verkaufen, auch über Ländergrenzen hinweg? Aber sicher doch! Dass man beim Online-Handel mit Kunden aus dem Ausland auch viele rechtliche und s...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 7. Analytics i... So, jetzt habt ihr ein Analytics-Tool integriert oder installiert, habt euch mit den wichtigsten Kennzahlen vertraut gemacht, euch mit der bedeutenden...
eCommerce-Symbiosen: Chinas Cross-Border-Markt Wer hier häufiger liest, hat sicherlich schon festgestellt, dass ich gerne mal einen Blick über Ländergrenzen werfe. Allerdings bleibe ich dabei meist...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 6. Analytics u... Die Wege, auf denen man Kunden erreichen kann, sind in den vergangenen Jahren immer zahlreicher geworden. Einer der interessantesten ist zweifellos So...
OffSite-Optimierung über Ländergrenzen (#SEOintern... Eine saubere OnSite-Optimierung ist auch im internationalen SEO die halbe Miete - aber eben nur die halbe. Auch außerhalb eurer eigenen Website darf d...
eCommerce Analytics für Einsteiger: 5. Analytics u... In Teil 4 meiner eCommerce-Analytics-Serie für VersaCommerce habe ich mich vergangene Woche mit der Rolle von Analytics für die Optimierung der organi...
10 SEO-Tipps für die Internationalisierung eurer I... Für eine Website oder einen Online-Shop möglichst gute Suchergebnisse zu erzielen, ist eine komplexe Angelegenheit. Wenn euer Webangebot auch noch in ...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.