Beiträge

eCommerce in Großbritannien

Der britische eCommerce-Markt ist mit einem Gesamtumsatz von 96,2 Mrd. EUR im Jahr 2012 der mit Abstand stärkste Online-Handels-Markt Europas. Gemessen am Pro-Kopf-Umsatz von 2.466 EUR steht Großbritannien sogar weltweit an der Spitze der eCommerce-Märkte. Damit verzeichnen die Statistiken für die Online-Verkäufe auf der Insel Zahlen, von denen auch reife Märkte wie Deutschland oder Frankreich […]

Steil wachsende eCommerce-Exporte: Woher, wohin, wieviel?

In Zusammenarbeit mit Google hat OC&C eine umfassende Studie zu grenzüberschreitenden eCommerce-Verkäufen weltweit erstellt. Darin findet sich neben einer interessanten Zusammenfassung des Ist-Zustandes auch eine optimistische Prognose: bis zum Jahr 2020 soll der im grenzüberschreitenden Online-Handel erwirtschaftete Umsatz in den sechs größten eCommerce-Märkten um ein Fünffaches wachsen.

Studie zum eCommerce im westlichen Europa: Wachstum überall

Auf 173,8 Mrd. EUR soll der gesamte westeuropäische B2C-eCommerce im Jahr 2013 steigen, so eine aktuelle Studie von Ecommerce Europe. Das sind 10% Wachstum im Vergleich zum Vorjahr, in dem der gesamte europäische eCommerce-Umsatz 158,1 Mrd. EUR erreichte. Die von der Studie erfassten westeuropäischen Länder Belgien, Frankreich, Irland, Luxemburg, die Niederlande und Großbritannien können damit […]

[Gastbeitrag] DHL, DPD oder UPS? Die wahren Gabenbringer heißen Lucia, Befana, Claus & Co.!

Noch acht Tage bis Weihnachten und die ersten beiden Geschenke sind schon da! Für das erste habe ich selber gesorgt, schließlich darf man sich auch ruhig mal selbst beschenken: Ein neues Layout und eine neue Struktur für das mehrsprachig handeln*-Blog waren lange überfällig und sind nun endlich fertig. Und pünktlich zum Relaunch des Blogs gab […]

eCommerce in Europa: Versand als Zufriedenheitsfaktor

Der Online-Handel wächst weiter und in Europa sind die Märkte zum Teil noch sehr unterschiedlich entwickelt. Welche Faktoren beeinflussen die Kundenzufriedenheit in dern verschiedenen europäischen Ländern am meisten? Wir haben gestern die aktuell von UPS und comScore erstellte Studie zur Kundenzufriedenheit im europäischen eCommerce näher unter die Lupe genommen und dabei zum Abschluss die Frage […]

eCommerce: Kundenzufriedenheit nach Ländern

In einer recht ausführlichen Studie zur Kundenzufriedenheit im europäischen Online-Handel hat UPS in Zusammenarbeit mit comScore zahlreiche interessante Aspekte in sechs europäischen Ländern zutage gefördert: Bezogen auf die insgesamt 182,3 Mio. Internetnutzer in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Belgien untersuchten sie den Einfluss von Faktoren wie Versandkosten, Versanddauer, Social Media, Rücksendebedingungen und Mobile […]

Mobile Britain: Anteil des Mobile Commerce in UK erreicht 23%

Einer Studie von IMRG und Capgemini zufolge hat der Anteil der mit mobilen Endgeräten durchgeführten Online-Einkäufe sich in Großbritannien im vergangenen Jahr verdoppelt: von 11,6% im 2. Quartal 2012 stieg er auf satte 23% im 2. Quartal 2013. Fast ein Viertel der Online-Einkäufe ist also bereits dem Mobile Commerce zuzuschreiben. Im gleichen Zeitraum stieg auch […]

Großbritannien: Das Wetter und der eCommerce

Die Zahlen im britischen eCommerce sind derzeit häufiger eine Meldung wert. Nachdem der Juni entgegen aller Prognosen noch das höchste Wachstum im Jahresvergleich seit zwei Jahren verzeichnen konnte, brachte der Juli ein bemerkenswertes Ergebnis der anderen Art: Zum ersten Mal seit Beginn der IMRG-Statistiken ging der Online-Umsatz laut Berechnungen des Branchenverbandes nicht rauf, sondern runter. […]

Britischer eCommerce: Stärkster Monat seit zwei Jahren

Eine Steigerung von satten 20% hat der britische Online-Handel im Juni hingelegt und ist damit der wachstumsstärkste Monat in den letzten zwei Jahren. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Branchenverbandes IMRG. Für das zweite Quartal 2013 stellt IMRG ein Wachstum von durchschnittlich 17% im Vergleich zum Vorjahr fest – ein Wert, der deutlich über […]

Britischer Online-Handel trotzt den Wetterkapriolen

Der nasseste April aller Zeiten hatte 2012 zu massiven Einbrüchen im Wachstum des britischen Online-Modehandels geführt: gerade mal um 1% konnte der Sektor damals zulegen. Die Erwartungen an den Umsatz im ungewohnt kalten und unfreundlichen März diesen Jahres waren deshalb alles andere als hoch – und wurden umso deutlicher übertroffen. Auch wenn traditionell der stationäre […]