Großbritannien: Waitrose greift den eFood-Markt an

Die britische Supermarktkette Waitrose plant einen Großangriff auf den Online-Lebensmittelhandel auf der Insel. Mit einer Investition von über 10 Mio. Pfund soll der Online-Einkauf von Lebensmitteln bei Waitrose ein völlig neues Gesicht bekommen. Im Mittelpunkt der Neuerungen stehen eine verbesserte Usability und neue Services: so soll es zum Beispiel möglich sein, Einzelprodukte anstelle von Standard-Verpackungseinheiten zu bestellen (z.B. eine einzelne Zwiebel), darüber hinaus kann der Online-Käufer dem Mitarbeiter, der die Einkäufe zusammenstellt, persönliche Wünsche mitgeben (z.B. „grüne Bananen“, „den Schinken in besonders dicken Scheiben“ o.ä.). Damit soll der persönliche Touch, den das Einkaufen im Laden ausmacht, in den Online-Kanal überführt werden.

Neu ist auch, dass Waitrose in Zukunft auch Kunden in London beliefern wird, die Hauptstadt war nach einer entsprechenden Vereinbarung bisher Wettbewerber Ocado vorbehalten.

Beibehalten wird die kostenfreie Zustellung aller Bestellungen mit einem Wert von mindestens 50 Pfund. Alternativ ist auch das Abholen der Bestellung im Markt möglich („Click & Collect“).

Das neue Shoppingerlebnis soll in der zweiten Märzwoche online gehen.

KF/msh | Quelle: InternetRetailing

Dr. Katja Flinzner

Textnerd, Teilzeit-Techie und Teejunkie. Sitzt an der Schnittstelle von Content und SEO und bringt komplexe digitale Themen in Fachartikeln, Workshops und Online-Kursen auf den Punkt. Bloggt seit 19 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Web, IT, eCommerce und digitale Bildung.
Dr. Katja Flinzner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.