Wer kauft wo? Studie zum grenzüberschreitenden eCommerce


Wer kauft wo? Studie zum grenzüberschreitenden eCommerce

Gepostet Von am 17.12.2014 in Deutschland, eCommerce, Frankreich, Newsticker

In seiner Global Online Shopping Study hat der Kommunikationsdienstleister Pitney Bowes die Präferenzen der Verbraucher im grenzüberschreitenden Online-Handel untersucht. Das Ergebnis ist für deutsche Online-Händler durchaus ermutigend, denn in immerhin 5 der untersuchten Länder weltweit gehört Deutschland zu den Top 3-Ländern, in denen Online-Shopper einkaufen würden, wenn sie nicht im eigenen Land kaufen.

In Frankreich (76 %) und Russland (68 %) belegt Deutschland sogar Platz 1 der beliebtesten Shopping-Länder, in Großbritannien (47 %) immerhin Rang 2. Und das Vertrauen in den deutschen Markt reicht weit in die Ferne: Sogar in China und Südkorea würden immerhin 40 % bzw. 42 % der Verbraucher ihre Bestellungen in Deutschland aufgeben.

Die Nase vorn im grenzüberschreitenden eCommerce haben erwartungsgemäß die USA: Mit Ausnahme von Russland rangieren sie in allen untersuchten Ländern unter den Top 3. Auch Großbritannien wird weltweit als Einkaufsland geschätzt: neben den USA, Kanada, Frankreich und Deutschland sind auch in Indien, Australien und Japan Shopper bereit, ihre Käufe auf der Insel zu tätigen.

Pitney Bowes Infographic Global Online Shopping Study 2014

KF/msh | Quelle: ecommercemag.fr

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Versorgt digitale Unternehmen mit grenzenlos guten Inhalten - als Fachautorin, Corporate Bloggerin, Lektorin und Übersetzerin. Bloggt seit 17 Jahren und schreibt heute hauptsächlich über Themen aus Web, IT, eCommerce und digitaler Bildung - gerne auch für Ihr Unternehmen.
Dr. Katja Flinzner

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen

eCommerce-Symbiosen: Chinas Cross-Border-Markt Wer hier häufiger liest, hat sicherlich schon festgestellt, dass ich gerne mal einen Blick über Ländergrenzen werfe. Allerdings bleibe ich dabei meist...
Interviewbeitrag: eCommerce in Frankreich Wer hat die Nase vorn? Was ist anders? Wie ticken die Kunden? Worauf müssen Online-Händler besonders achten? Der Händlerbund hat für sein Onlinehändle...
Lebensmittel aus dem Netz: Wie Europäer online ein... Ganz, ganz langsam nimmt der Lebensmittel-Onlinehandel auch in Deutschland Fahrt auf. Immer mehr Studien bescheinigen ihm steigende Beliebtheit und gu...
Im Sog des Wachstums: Händler-Strategien im europä... Während die EU noch versucht, auch im Online-Handel aus den vielen kleinen Märkten Europas einen großen europäischen Binnenmarkt zu machen, setzen die...
Logistik unter unseren Füßen: DHL testet Paket-Pip... Was auf den ersten Blick absurd klingt, könnte in Zukunft unsere Straßen entlasten: DHL testet in Großbritannien in Zusammenarbeit mit Mole Solutions ...
eFood auf der Insel: Stetes Wachstum bei Ocado Der Lebensmittel-Onlinehandel in Großbritannien scheint sich weiter zu konsolidieren. Das zumindest legen die jüngst veröffentlichten Zahlen von Ocado...
Die chinesische Herausforderung: amazon bei tmall amazon bei tmall | Screenshot: amazon.tmall.comamazon hat in China einen neuen Online-Shop eröffnet. Das wäre erstmal keine überraschende Meldung, wär...
Weihnachtsgeschäft in Frankreich: Klick über die L... Zu Jahresbeginn hat die französische Branchenvereinigung Fevad in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut CSA Bilanz gezogen: 28 Millionen Fran...
Sicher ist sicher: Deutsche Weihnachts-Shopper pla... Die erste Adventswoche ist so gut wie vorbei und das Weihnachtsgeschäft in vollem Gange. Und so wundert es natürlich nicht, dass die Monatsfrage des E...
Von mir bei netzaktiv: Was bremst den deutschen Le... Wer einmal durch Frankreich fährt, kann die zahllosen Drive-In-Märkte nicht mehr übersehen und in Großbritannien wurden im vergangenen Jahr Lebensmitt...

Trackbacks/Pingbacks

  1. Click & Collect ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Na und? [5 Lesetipps] - […] Wer kauft wo? Studie zum grenzüberschreitenden eCommerce […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.